Jetzt ist es wieder amtlich: AkeL ist gemeinnützig

Verfasst am .

Es war ein langer, steiniger Weg, aber letzte Woche konnte Alexander Wickert endlich Erfolg melden: Der AkeL hat offiziell seinen Status als gemeinnütziger Verein wiedererlangt.

Ganz so hatte er sich seinen Job als AkeL-Kassenwart vielleicht nicht vorgestellt. Alexander (Wiggo) Wickert, der bereits in der Schulbank der Landesschule seinen Dienst in Finanzfragen verrichtete, musste in den vergangenen zwei Jahren so manche bürokratische Hürde nehmen und geradezu akrobatisches Geschick beim Reiten des berüchtigten Amtsschimmels unter Beweis stellen.

AkeL-Treffen 2011 in Meinerzhagen!

Verfasst am .

Ganz genau wissen wir noch nicht, wo wir uns treffen sollen: Im Speisesaal? In der Agora? Oder erst mal am Haupteingang? – Geht nicht, meint Ihr? Doch! Arne Schumacher macht's möglich.

Der Plan reifte schon im letzten Jahr: Warum nicht ein AkeL-Treffen auf der Freiheit? Die Ideen klang verführerisch, aber wie sollte man das organisieren? „Kein Problem“, meinte Arne Schumacher. „Ich mache das schon.“

Jetzt steht es also fest. Das AkeL-Treffen 2011 findet am 24./25. September 2011 in Meinerzhagen statt!

Wer hat sich schon angemeldet?

Verfasst am .

Wer hat sich schon angemeldet?

Du möchtest wissen, wer sich schon zum AkeL-Treffen in Meinerzhagen angemeldet hat?
Hier findest Du die aktuelle Liste (nur für Mitglieder).
Du bist noch kein Mitglied? Dann melde Dich kostenlos hier an!

Ehemaligen-Portrait: Der Magier des Lichts

Verfasst am .

Magier des Lichts„Unsere Drillinge“ sagten viele Landesschüler früher einfach. Gemeint waren dann immer die von-Kessels: Hubertus, Thomas und Detlev. Letzteren entdeckte Heinald "Heini" Lehmann im Januar beim Durchblättern des „Florida Sun Magazine“.

„Den Magier des Lichts“ nennt man den früheren Meinerzhagenener Schüler, der heute an einem der schönsten Plätze der USA lebt. Ob das oft triste Regenwetter des Sauerlands ihn dorthin getrieben und vielleicht sogar seinen Blick für die Schönheit von Farben geschärft hat, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Jedenfalls hat Detlev mittlerweile an der Südostküste eine bemerkenswerte Karriere hingelegt und zählt heute in Maklerkreisen zu den begehrtesten Immobilien-Fotografen.

Was ist neu in 2011?

Verfasst am .

Zugegeben: Wir haben Eure Geduld auf eine harte Probe gestellt. Die Arbeiten an den geplanten Neuerungen der AkeL-Website haben sich bis zum Jahresende hingezogen. Aber es hat sich gelohnt! Wir präsentieren Euch die Neuerungen 2011:

Die Zahl der Erinnerungsstücke, Bilder, Videos, Dokumente aus der Zeit der Landesschule steigt ständig. Bereits vor längerer Zeit wurde daher beschlossen, all diese Einzelstücke in einem Archiv zusammenzufügen. Dieses Archiv trägt den Namen seines Gründers und unermüdlichen Hegers und Pflegers: Illgen-Archiv.

Auch auf akel.de findet Ihr darum einige der früheren Menüpunkte ab sofort unter dem neuen Punkt „Archiv“: