Doch noch nicht fertig

Verfasst am .

Schätze kommen unverhofft ...

Im Januar 2019 haben wir angekündigt, dass nun alle Bilder des Illgen Archivs online auf unseren Seiten zu sehen sind.
https://www.akel.de/akel/akel-news/298-lange-hats-gedauert

Diese Aussage muss nun korrigiert werden.

Bei Aufräumarbeiten von Herrn Illgens Wohnung sind sehr alte Kleinbildfilme und Dia-Aufnahmen aufgetaucht. Dabei stellte sich heraus, dass noch eine Menge Bilder, besonders aus den Änfängen der Schulzeit, dort schlummern. Der AkeL-Vorstand hat sich deshalb entschlossen, diese bei einem Dienstleister scannen zu lassen, damit sie uns allen zugänglich gemacht werden können.

Deswegen wird ab 2020 wöchentlich wieder ein "Bild der Woche" erscheinen.
Es liegen keine Daten zu diesen Bildern vor und daher sind wir wieder auf eure Hilfe angewiesen.

Und wieder zwei sehr traurige Nachrichten

Verfasst am .

Wir hatten gerade von unserem Mitschüler Svend Koch die traurige Mitteilung erhalten, dass Marie Beenken am 26.10.2019 in Singen verstorben ist, da traf uns die zweite Nachricht wie ein Schock:
Unser lieber Lehrer, Kollege und Freund Christoph Illgen ist vorgestern, am 17.11.2019, in seinem Pflegeheim in Tönisvorst gestorben.

Christoph IllgenChristoph Illgen wohnte schon seit dem letzten Jahr im Pflegeheim "St. Tönis" nahe der holländischen Grenze, weil im gleichen Ort auch seine beiden Schwestern leben. Er hatte sich von einer früheren Halsoperation nur sehr schlecht erholt und war insgesamt körperlich in keiner allzu guten Verfassung, weshalb seine Schwestern ihn lieber in ihrer Nähe haben wollten. In den letzten Monaten ging es ihm leider immer schlechter, und gestern erhielten wir die Nachricht, dass er am Sonntag eingeschlafen sei.

Die Beisetzung von Herrn Illgen wird am kommenden Dienstag, den 26.11.2019, um 13:15 Uhr in der Friedhofskapelle St. Tönis, , stattfinden. Falls vielleicht Schüler, Lehrer oder Freunde daran teilnehmen möchten, gibt es bestimmt die Möglichkeit, gemeinsam dorthin zu fahren.

Zwei unserer Lehrer sind nun nicht mehr unter uns

Verfasst am .

trauerkreuzNachdem im letzten Monat unser Lehrer Klaus Peter Person verstarb, erhielten wir in dieser Woche die zweite traurige Nachricht: Auch Horst Steiner ist verstorben.

Herrn Person werden die Jüngeren unter uns vielleicht nicht mehr kennen. Er war vom 01.08.1968 bis 31.01.1977 als Latein- und Griechischlehrer an der Landesschule. Von seinem Tod erfuhren wir Ende Mai durch unseren Ehemaligen Günther Hausen. Er schickte uns folgenden Text:

Lange hat es gedauert. Aber es ist geschafft :-)

Verfasst am .

Horst Steiner auf einer BunkerfeteNun sind tatsächlich alle Bilder aus dem Illgen Archiv online auf den AkeL Seiten zu sehen.

- Hier geht es zur Bildergalerie -

Als ich damals der Bitte von Herrn Illgen nachkam, dies zu übernehmen, habe ich nicht gedacht, dass es sich so lange hinziehen würde.

Das lag unter anderem daran, dass die Ablagestruktur von Herrn Illgen aus Sicht eines analogen Archives vollkommen ausreichend, jedoch für die Darstellung im Internet nicht zu gebrauchen war.

Neuer AkeL-Stammtisch „West“

Verfasst am .

KölnLiebe Freunde des AkeL,
wer im September nicht zum Haupttreffen kommen kann oder es verpasst hat, der hat ab sofort die Möglichkeit, unterjährig dies nachzuholen.
Wir reaktivieren, wie angekündigt, unseren regionalen AkeL-Stammtisch (West).

Mailadresse für AkeL-Treffen

Verfasst am .

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Wie Ihr ja vielleicht wisst, kümmern sich ab sofort der neugewählte Beirat und das Präsidium um die Organisation der jährlichen AkeL-Treffen. Im Orga-Team sitzen somit: Ulrike Soltau, Andreas Bieber, Jan Lepnis, Doerthe Winter und Gesa Winter.

Falls Ihr irgendwelche Ideen, Fragen oder Anregungen zu den künftigen Treffen habt, könnt Ihr dieses Team unter der neuen Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

AkeL-Treffen 2019: Es geht nach Erfurt!

Verfasst am .

Erfurt„Machen Sie eine Zeitreise nach Erfurt“ - damit wirbt ein Hotel in der Altstadt von Erfurt. Das passt doch zu uns: Zeitreisen sind AkeL-Treffen per se.

Und Erfurt ist ein wirklich lohnendes Ziel, per Bahn und Auto gut zu erreichen. Die Wahl fiel auf Erfurt, nachdem "was im Süden oder Osten" als Wunschort für das Treffen 2019 mehrheitlich genannt wurde.

Über 100 Ehemalige kommen nach Meinerzhagen!

Verfasst am .

Das war sicherlich das erfolgreichste Treffen, das der AkeL in den letzten 10 Jahren organisiert hatte: 110 Ehemalige kamen aus Anlass des 50. Geburtstags der Landesschule zusammen.

GrundsteinlegungEigentlich kann das Wetter Ende September auch schon mal ungemütlich werden, noch dazu, wenn es um Meinerzhagen geht. Doch obwohl die sich Wettervorhersage noch wenige Tage zuvor eher verhalten ausdrückte, strahlte die Sonne am 29. und 30. September nach Leibeskräften und ließ das Lächeln auf den Gesichtern der ehemaligen Schüler, Lehrer und Mitarbeiter noch ein Stückchen breiter werden.

Eine Mitgliederversammlung mit über 60 Teilnehmern (!), eine gelungene Gedenkstein-Einweihung, eine tosende Party am Abend und ein bewegender Gottesdienst am Sonntagmorgen waren nur einige der besonderen Momente dieses Wochenendes. Wir vom Vorstand möchten uns noch einmal ganz herzlich bei Euch allen für die zahlreiche Teilnahme und große Unterstützung bedanken!

Für alle, die das Treffen noch einmal Revue passieren lassen möchten gibt's hier:
Die ersten Fotos!

Falls Ihr selbst auch Bilder gemacht habt, dann sendet sie bitte an Tuffi, damit er sie mit in die Galerie aufnehmen kann. Schickt einfach eine eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liste unserer verstorbenen Ehemaligen

Verfasst am .

trauerkreuzWir möchten beim diesjährigen Treffen während des Gottesdienstes am Sonntagmorgen eine Ecce-Feier für der verstorbenen Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Freunde der Landesschule abhalten.

Leider dringt eine Information darüber, dass jemand aus unseren Reihen verstorben ist, nicht immer bis zum Vorstand durch. Darum bitten wir Euch an dieser Stelle um Mithilfe:

Wenn Ihr vom Tod eines Ehemaligen erfahren habt, dann tragt bei den Kommentaren unter diesem Artikel bitte dessen Namen und möglichst den Todestag ein. Bitte verzichtet an dieser Stelle aus Rücksicht auf die Angehörigen auf weitere Angaben wie Adresse oder nähere Umstände. Wenn Ihr uns diese mitteilen möchtet, dann sendet bitte eine eMail an den Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.