WICHTIGER HINWEIS

Wir arbeiten derzeit an einer ganz neuen AkeL-Homepage. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr
ab sofort keine neuen Beiträge oder Kommentare (z.B. im Forum unter Beiträgen und Fotos) verfasst.
Diese Texte würden sonst auf der neuen Homepage fehlen, da sie nach dem Beginn der Update-Arbeiten erstellt wurden.

Ihr könnt wie gewohnt durch die gesamte Homepage surfen und alle Berichte lesen, Bilder und Videos ansehen etc., aber bitte schreibt selber vorerst keine Texte.

 

Weihnachtsgrüße von Doerthe Winter

Verfasst am .

Doerthe machte sich in diesem Jahr wieder einmal auf den Weg von München nach Meinerzhagen. Und sie hinterließ uns Ehemaligen einen kleinen Gruß ...

Dezember 2014

Dieses Jahr war es mal wieder soweit, daß ein weihnachtlicher Besuch der Eltern in Meinerzhagen anstand. Schon die Anreise war "klassisch": wir fahren in München bei strahlendem Sonnenschein los und das bleibt auch so bis Wetterscheide "Kalte Eiche". Kaum aber biegen wir dort um die Ecke, hängen wir im Nieselregen und die Ausfahrt Meinerzhagen läßt sich mehr erahnen, als daß man sie sieht. Genau so bleibt es auch die nächsten 48 Stunden. Ein kleines Regenloch am 1. Feiertag wird zum Spaziergang auf den Hügel genutzt - aber kaum sind wir oben, kommt der nächste Guss. Erst bei der heutigen Abfahrt läßt sich so etwas wie Sonne erahnen. Bevor wir uns am 26. wieder auf die Bahn werfen, fahren wir noch einmal die Zufahrt zum ehemaligen Wirtschaftshof hoch. Durch den Matsch stapfend, versuche ich, Mann und Kind - beide sehen nicht ganz überzeugt aus - noch mal zu demonstrieren, wo was stand bzw. gestanden haben mühte. Obwohl der Anblick des "nackten Hügels" ja nun schon seit vielen Jahren vertraut ist, berührt der Anblick der letzten Relikte wie der Laterne und dem  noch erkennbaren Fußweg doch immer noch  seltsam …

In diesem Sinne herzliche Weihnachtsgrüße in alle Richtungen von Doerthe (´79 - ´86)

-- Kommentarbereich --
Kommentare können nur registrierte Benutzer abgeben.