Illgen-Archiv wird Stück für Stück online gestellt

Das umfassendste Archiv, das je über die Existenz der Landesschule zusammengetragen wurde, entstand unter der Federführung von Christoph Illgen, der vom Tag der Gründung bis zur endgültigen Schließung an der Landesschule als Lehrer tätig war. Es trägt daher den Namen „Illgen-Archiv“.

Abschiedsplakat einer OIIn jahrelanger Arbeit sammelte Herr Illgen mit tatkräftiger Hilfe vieler Kollegen und Schüler eine riesige Anzahl an Fotos, Filmen, Tonaufnahmen, Dokumenten und Gegenständen, die von der Existenz der Landesschule zur Pforte zeugen. War das Archiv zunächst aus Platzmangel an verschiedenen Orten zugleich untergebracht, so stellte die Schwesterschule Schulpforta schließlich großzügig Räume zur Verfügung, in denen die Relikte der Meinerzhagener Zeit nun aufbewahrt werden können.

Ein Archiv zieht um: Die ehemaligen Lehrer packen ein und machen sich auf den Weg nach Schulpforta

   

 

 

 

  Mitglieder des AkeL arbeiten zur Zeit daran, nicht nur die Inventarverzeichnisse sondern auch große Teile der Dokumente zu digitalisieren und online verfügbar zu machen. Das Archiv wächst also ständig und in Zukunft werden immer wieder neue Inhalte in den verschiedenen Bereichen zur Verfügung stehen. Stöbern lohnt sich also!

Wenn jemand selbst noch Erinnerungsstücke von der Landesschule hat, so sollte er sich unbedingt mit Herrn Illgen in Verbindung setzen!